Oracle-Fehlermeldung “TNS: Listener kann in Connect-Deskriptor angegebenen Service aktuell nicht auflösen” beheben

Nach einer Umstellung der Oracle-Datenbank beim Kunden, haben wir folgende Fehlermeldung in unserer ASP.NET-MVC-Webanwendung erhalten:

TNS: Listener kann in Connect-Deskriptor angegebenen Service aktuell nicht auflösen

Der Callstack (“Aufrufstapel”) sah so aus:

OracleInternal.Network.NetworkException

bei OracleInternal.Network.OracleCommunication.DoConnect(String tnsDescriptor)
bei OracleInternal.ServiceObjects.OracleConnectionImpl.Connect(ConnectionString cs, Boolean bOpenEndUserSession)

Die Ursache war ein Fehler in der Verbindungszeichenfolge (“Connection String”).

Statt folgendem Connection String:

DATA SOURCE=192.168.148.111:1530/SXY; User Id=MyUser; Password=MyPassword;

Haben wir diesen hier verwendet:

DATA SOURCE=192.168.148.111:1530/SXY.EXAMPLE.ORG; User Id=MyUser; Password=MyPassword;

Danach ging es.

Keine Ahnung, was da genau der Unterschied ist; entweder braucht der DNS wirklich den Full Qualified Name (was ich bezweifle, da wir ja die IP-Adresse schon angegeben hatten), oder es ist dieser Unterschied zwischen “SID” und “Service-Name”.

Ersteres könnte die SID gewesen sein, letzteres, der Service-Name. Die neue Datenbank erwartet also immer den Service-Namen und nicht mehr die SID.

Ankommende Suchanfragen:

  • tns: listener kann in connect-deskriptor angegebenen service aktuell nicht auflösen
  • Listener kann in Connect-Deskriptor angegebenen Service aktuell nicht auflöse

Fehlermeldung “Die Datei oder Assembly oder eine Abhängigkeit davon wurde nicht gefunden. Das System kann die angegebene Datei nicht finden.” lösen

Letztens hatte ich folgende Fehlermeldung:

Die Datei oder Assembly “ICSharpCode.SharpZipLib, Version=0.86.0.518, Culture=neutral, PublicKeyToken=1b03e6acf1164f73” oder eine Abhängigkeit davon wurde nicht gefunden. Das System kann die angegebene Datei nicht finden.

Trotz Suchen mit CheckAsm und dem Aktivieren von Fusion-Logging konnte ich keine fehlende DLL finden.

Die Ursache war dann, dass ich die DLL aus dem Internet downgeloadet hatte und Windows diese irgendwie “schützt” (schöner Euphemismus).

Als Lösung dann ganz einfach Rechtsklick auf die Datei und die Schaltfläche “Zulassen” anklicken.

Die Datei oder Assembly oder eine Abhängigkeit davon wurde nicht gefunden. Das System kann die angegebene Datei nicht finden.

Danach lief alles wie gewünscht.

Ankommende Suchanfragen:

  • dll assembly finden

“Fahrzeugenergiebedarf ist hoch”

Falls Ihr ein Golf (GTI) 7 mit Start-Stopp-Automatik habt und diese den Dienst versagt und im Fahrzeugstatus-Menü einer der folgenden Meldungen steht:

“Fahrzeugenergiebedarf ist hoch”
“Motorlauf ist notwendig”

Dann ist das ein Euphemismus für:

“Die Batterie ist zu wenig geladen”.

Bei mir kommt die Meldung alle halbe Jahr und gleichzeitig ist im Display die Batterieanzeige auf 60%.

Die einzige Lösung ist wohl, die Batterie zu laden.

Ankommende Suchanfragen:

  • fahrzeugenergiebedarf ist hoch
  • Fahrzeugenergiebedarf ist hoch golf 7
  • seat leon energiebedarf zu hoch
  • fahrzeugenergie bedarf zu hoch
  • fahrzeugenergiebedarf hoch
  • Fahrzeugenergiebedarf ist hoch VW Golf
  • skoda Fahrzeugenergiebedarf ist hoch
  • skoda motorlauf ist notwendig
  • start stopp energiebedarf zu hoch

Ausnahme DeletedRowInaccessibleException beim Zugriff auf DataRow-Spalte

In einem kleinen, unverfänglichen Codestück habe ich so etwas wie das hier:

In manchen Fällen hat die zweite Zeile dann eine Fehlermeldung DeletedRowInaccessibleException ausgelöst:

Auf gelöschte Zeileninformationen kann nicht über die Zeile zugegriffen werden.

Nach etwas Recherche habe ich dann dieses Posting gefunden und damit (in meinem Fall) auch die Lösung:

D.h. ich habe auf die Original-Zeile zugegriffen, nicht auf eine potentiell schon gelöschte. Das klappt logisch nicht in jedem Fall, bei mir war’s zum Glück ausreichend.

 

Fehlermeldung mit “DotNetOpenAuth.Core” in ASP.NET MVC beseitigen

Eine neue Website mit ASP.NET MVC 4, frisch auf einen Server publiziert, lieferte die Fehlermeldung:

Die Datei oder Assembly “DotNetOpenAuth.Core, Version=4.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=2780ccd10d57b246” oder eine Abhängigkeit davon wurde nicht gefunden. Die gefundene Manifestdefinition der Assembly stimmt nicht mit dem Assemblyverweis überein. (Ausnahme von HRESULT: 0x80131040)

Im Englischen klingt das ungefähr so:

Could not load file or assembly ‘DotNetOpenAuth.Core, Version=4.0.0.0, Culture=neutral, PublicKeyToken=2780ccd10d57b246’ or one of its dependencies. The located assembly’s manifest definition does not match the assembly reference. (Exception from HRESULT: 0x80131040)

Nach viel Suchen, fand ich schließlich die Lösung:

Da ich dieses “DotNetOpenAuth.Core” via NuGet installiert hatte, wurde in meiner lokalen Web.config-Datei automatisch Einträge ergänzt. Diese Einträge haben im öffentlichen Web auf dem Webserver noch gefehlt.

Hier der komplette Ausschnitt:

Sobald ich das ergänzt hatte, war der Fehler weg.

Ankommende Suchanfragen:

  • Es wird angenommen dass der Assemblyverweis System Web Mvc Version=4 0 0 0 Culture=neutral PublicKeyToken=31bf3856ad364e35 mit System Web Mvc Version=4 0 0 1 Culture=neutral PublicKeyToken=31bf3856ad364e35 übereinstimmt
  • ist im aktuellen kONTEXt nicht vorhanden mvc
  • DotNetOpenAuth Core
  • manifest definition der assembly stimmt nicht mit dem assemblyverweis überein

Lautsprecher geben lauten Plopp beim Türe-Öffnen im VW Golf GTI 7

Das hier soll mal als Referenz/Dokumentation dienen für ein Phänomen, das bei meinem neuen Volkswagen VW Golf GTI 7 auftritt.

Phänomen

Beim Öffnen von Türen oder Kofferraum, um meinen abgestellten Golf GTI 7 zu “betreten”, gibt es nach 1-5 Sekunden einen sehr lauten Plopp/Knack-Geräusch. Höchstwahrscheinlich aus dem Lautsprecher. Manchmal gibt es auch 2-3 Plopps/Knacks in einem.

Häufigkeit

Tritt in 98% der Fälle auf. Wenn der Wagen nur ganz kurz abgestellt ist, ohne zu verschließen, tritt das Ploppen gefühlt seltener auf.

Versuche/Experimente

  • Öffnen nur der Fahrertür (Plopp kommt)
  • Öffnen nur der Beifahrertür (Plopp kommt)
  • Öffnen des Kofferraums (Plopp kommt)
  • Alles mit Handy in der Tasche (Plopp kommt)
  • Alles ohne Handy dabei (Plopp kommt)
  • Andere Personen, ganz ohne mich (Plopp kommt)

Ausstattung des Golf

Falls es relevant ist, hier grob die Ausstattung:

  • Golf GTI 7
  • 2-Türer
  • DSG
  • Bluetooth-Koppelung für iPhone
  • Freisprecheinrichtung
  • Verkehrszeichenerkennung
  • Spurhalteassistent
  • Tempomat
  • Abstandssensor
  • Einparkassistent

Vermutung

Ggf. initialisiert sich der Bus irgendwie und “testet” dabei die Lautsprecher. Bei meinem PC habe ich mit externen Lautsprechern ebenfalls so ein Phänomen, dass beim Booten von Windows 8 die Lautsprecher mehrfach laut knacken.

Im Golf-Forum von Motor-Talk habe ich die Frage auch gestellt und inzwischen schon ein paar sehr interessante Antworten erhalten.

Hilfe!

Mein Autohaus spielt auf Zeit und rät mir: “Beobachten Sie das noch ein paar Wochen” (Hallo? Ich “beobachte” das schon seit 3 Wochen, das reicht mir -_-).

Falls Ihr das Phänomen kennt, ggf. sogar samt Lösung, gerne Kommentare hierher.

Wenn ich eine Lösung finde, dokumentiere ich sie ebenfalls hier im Artikel.

Update 26.07.2013

Gerade hat mein Autohändler zurück gerufen.

Heute morgen haben sie wohl ein Ticket bei VW aufgemacht und VW hat jetzt als Rückantwort gegeben, dass das anscheinend ein bekanntes Problem mit dem Navigationssystem ist (heißt wohl “Discovery Pro”).

So wie ich es verstanden habe, ist zurzeit noch kein Fix bekannt, es gilt wohl die Devise “erst mal abwarten”.

Sobald es dann einen Fix gibt, wird VW wohl meinem Autohändler Bescheid geben und ich poste hier dann gerne, wie die Lösung aussieht. In der Hoffnung, dass es eine Lösung gibt.

Update 31.10.2013

Nach ziemlich starkem Druck (leider) von mir beim Autohändler, habe ich jetzt tatsächlich ein komplett Plopp-freies Auto.

Laut Händler haben sie ein “Software-Update” eingespielt, und wohl noch ein bisschen was konfiguriert/ausprobiert, um den Plopp in den Griff zu bekommen. Genaueres wollte er nicht rauslassen, nur dass sie das Update sogar teuer bei VW kaufen mussten.

Ich vermute, der Bus wird jetzt anders initialisiert und dadurch wird das Ploppen/Knacken vermieden.

Einmal hat es noch ganz ganz leise mal kurz geziept, seit dem habe ich nichts mehr gehört.

Ankommende Suchanfragen:

  • golf geräusch beim tür öffnen
  • lautsprecher plopp golf 7
  • loppgeräusch lautsprecher beim öffnen der tür golf 7
  • vw golf 7 variant ploppt im Radkasten beim tür öffnen

Fehlermeldung “CS0103: Der Name ‘ViewBag’ ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden” bei ASP.NET MVC 4 lösen

Heute habe ich bei einem neu deployten Projekt mit ASP.NET 4.5 und MVC 4 folgende Fehlermeldung erhalten:

CS0103: Der Name ‘ViewBag’ ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden
CS0103: The name ‘ViewBag’ does not exist in the current context

Eine ähnliche Meldung lautet:

CS0103: Der Name ‘model’ ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden
CS0103: The name ‘model’ does not exist in the current context

Lokal lief alles, auf dem Produktivserver kam die Fehlermeldung. Ich habe lange gesucht, bis ich die funktionierende Lösung gefunden habe.

Lösung

Die Lösung war im Endeffekt, dass es zwei Web.Config-Dateien gibt:

Diese im Views-Ordner hat bei mir gefehlt. Sobald ich diese hinzugefügt und entsprechend gefüllt hatte, hat alles funktioniert.

Ankommende Suchanfragen:

  • Der Name ViewBag ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden
  • CS0103 C#
  • CS0103 C# Der Name comboBox1 ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden
  • CS0103 C# Der Name InitializeComponent ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden
  • CS0103 C# Der Name LoadApplication ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden
  • CS0103 C# Der Name masterPage ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden
  • CS0103 C# Der Name openOrCreateDatabase ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden
  • CS0103 C# Der Name Resource ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden
  • CS0103 C# Der Name rule ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden
  • CS0103 C# Der Name webBrowser ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden
  • CS0103 C# Der Name WebClient ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden
  • CS0103 C# Der Name Write ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden
  • CS0103 C# The name args does not exist in the current context
  • CS0103 lösung
  • CS0103: Der Name ViewBag ist im aktuellen Kontext nicht vorhanden

Fehlermeldung “Ein Clientvorgang ist fehlgeschlagen” beim Öffnen fremder Postfächer in Outlook 2010

Die einfachste Art, Ihre professionelle Website selbst zu erstellen

Obwohl ich Administrator bin, bekomme ich beim Öffnen von eingebundenen Microsoft-Exchange-Postfächern anderer Benutzer eine Fehlermeldung:

Der Ordner kann nicht erweitert werden. Ein Clientvorgang ist fehlgeschlagen.

Fuck for Outlook/Exchange.

Die Lösung (zumindest bei mir) sah dann so aus:

  1. Auf Exchange-Server mit RDP anmelden.
  2. Die “Exchange Management Console” starten.
  3. Den Baum aufklappen:
    • Microsoft Exchange
    • Microsoft Exchange lokal
    • Empfängerkonfiguration
    • Postfach
  4. In der Liste im Hauptfenster dann das Postfach selektieren.
  5. Im rechten Bereich “Aktionen” (oder via Rechtsklick auf Element) die Aktion “Berechtigung ‘Vollzugriff’ verwalten…” auswählen.
  6. Im erscheinenden Assistent auf “Hinzufügen” klicken.
  7. Den entsprechenden Benutzer suchen, auswählen und mit “OK” bestätigen.
  8. Den Assistent mit der “Verwalten”-Schaltfläche” durchlaufen lassen.
  9. Via “Fertig stellen” den Assistent schließen.

Ich musste dann mein Outlook 2010 nochmals starten, danach konnte ich aufs Postfach zugreifen. Insgesamt eher eine Brute-Force-Methode, für mich war’s ausreichend.

Die einfachste Art, Ihre professionelle Website selbst zu erstellen

Ankommende Suchanfragen:

  • der ordner kann nicht erweitert werden
  • outlook der ordner kann nicht erweitert werden ein clientvorgang ist fehlgeschlagen
  • der ordner kann nicht erweitert werden ein clientvorgang ist fehlgeschlagen
  • outlook clientvorgang ist fehlgeschlagen
  • outlook ein clientvorgang ist fehlgeschlagen
  • ein clientvorgang ist fehlgeschlagen outlook
  • outlook der ordner kann nicht erweitert werden
  • outlook 2016 / der ordner kann nicht erweitert werden ein clientvorgang ist fehlgeschlagen
  • kalender clientvorgang abgebeochen
  • ein clientvorgang ist fehlgeschlagen öffnen postfach
  • der ordner kann nicht erweitert werden ein clientvorgang iszt fehlgeschlagen
  • clientvorgang ist fehlgeschlagen outlook
  • clientvorgang ist fehlgeschlagen outlook postfach
  • outlook der ordner kann nicht erweitert werden clientvorgang fehlgeschlagen
  • outlook 2016 ordner kann nicht geöffnet werden trotz berechtigung clientvorgang

Fixing “A dynamic link library (DLL) initialization routine failed.” error on Windows 8

Die einfachste Art, Ihre professionelle Website selbst zu erstellen

Just fixed an issue with our Zeta Producer 11 that occurs only on the brand new Windows 8. The German error message was:

Die Datei oder Assembly “ZetaHtmlTidy.dll” oder eine Abhängigkeit davon wurde nicht gefunden. Eine DLL-Initialisierungsroutine ist fehlgeschlagen. (Ausnahme von HRESULT: 0x8007045A)

Translated to English it was:

System.IO.FileLoadException ‘A dynamic link library (DLL) initialization routine failed. (Exception from HRESULT: 0x8007045A)’

The DLL in concern was a mixed Managed/Unmanaged C++ assembly that wrapped the popular HTML Tidy C sources into a .NET-usable assembly.

So my first idea was that some CRT DLLs were missing:

  • msvcm90.dll
  • msvcp90.dll
  • msvcr90.dll
  • Microsoft.VC90.CRT.manifest

But all were present, even the well-known Dependency Walker/Viewer did not help any further.

Since version 10 of our application worked and version 11 did not work and brought the above error, I was clueless. The main difference was:

  • Version 10 was installed into “C:\Program Files (x86)\Zeta Producer 10”.
  • Version 11 was installed into “C:\Users\YourName\AppData\Local\Zeta Producer 11″ (to bypass administrative setup permissions).

When I moved Version 10 also below the “C:\Users\…” folder, the error also occurred!

So the cause was not a missing assembly but some kind of (weird?) policy thing.

Some further digging/googling finally lead to the solution on Stack Overflow. The solution was to add some more App.config settings.

My previous, non-working App.config file contained:

My new, working App.config file was:

So it seems that setting “useLegacyV2RuntimeActivationPolicy” to “true” finally switched something to allow for loading mixed-mode DLLs from local folders. Doh!

Die einfachste Art, Ihre professionelle Website selbst zu erstellen

Ankommende Suchanfragen:

  • eine dll-initialisierungsroutine ist fehlgeschlagen
  • 0x8007045a
  • 0x8007045a win7 dll initialization routine failed
  • a dynamic link library (dll) initialization routine failed
  • dynamic dll
  • dynamic link library initialization routine failed
  • error 0x8007045a
  • https://yandex ru/clck/jsredir?from=yandex ru;search;web;;&text=&etext=1833 Do1zVGak6maEhVjRvmxhTs1eE5EDX6lkeYwahpNeHXPDJw3kkH_07tczCzmdg1dt 15344446c1668bf09265d513e5559ece8c3119d3&uuid=&state=_BLhILn4SxNIvvL0W45KSic66uCIg23qh8iRG98qeIXme
  • iis System IO FileLoadException: Eine DLL-Initialisierungsroutine ist fehlgeschlagen (Ausnahme von HRESULT: 0x8007045A)
  • LN2U
  • sangeki gear dll
  • sangeki of gear dll
  • sangeki of gear dll failed
  • sangeki of gear solve dll initialization routine failed

SkyDrive-Fehlermeldung “Wir können den SkyDrive-Ordner nicht finden”

Seit kurzem nutze ich auf meinem 64-bit-Windows-7-Rechner SkyDrive, Microsofts Dropbox-Clone.

Da ich 25 GB frei habe, weil ich altgedienter Nutzer bin, habe ich gleich auch noch meine wichtigsten Entwickler-Projekte mit synchronisiert. Da diese außerhalb des SkyDrive-Ordners liegen, habe ich nach Anleitung einen symbolischen Link erstellt um externe Ordner zu synchronisieren.

Seit dem tritt nun folgende Fehlermeldung auf:

Fehlermeldung Microsoft SkyDrive - Wir können den SkyDrive-Ordner nicht finden

Microsoft SkyDrive
Wir können den SkyDrive-Ordner nicht finden.

Stellen Sie bitte sicher, dass der SkyDrive-Ordner verfügbar ist, und starten Sie SkyDrive erneut.

Das ist höchst ärgerlich, weil jetzt nichts mehr synchronisiert.

Nach kurzer Recherche habe ich dann herausgefunden, dass die Fehlermeldung auf Englisch “We’re unable to find the SkyDrive folder” heißt und dass die Ursache ist, dass ich mehr als 150.000 Dateien zu synchronisieren versuche. (Auch hier beschrieben).

Einzige Lösung zurzeit scheint zu sein, den symbolischen Link zu meinen Entwickler-Projekten wieder zu entfernen und zu hoffen, dass bald die Beta-Version durch eine finale Version ersetzt wird, die das dann hoffentlich behebt.