Dan Dare auf dem C64

Dieses Spiel für den Commodore 64 hatte ich ewig im Kopf und konnte mich nicht an den Namen erinnern:

Ich hatte dauernd „Flash Gorden“ oder „Buck Rogers“ im Kopf; an „Dan Dare“ konnte ich mich nicht mehr erinnern.

War das damals ein tolles Spiel, anno 1986.

Tesla-Probefahrt Göppingen

„A Tesla is the most fun thing you could possible buy ever.“

Elon Musk

Das sagt Elon Musk himself an dieser Stelle in dem fantastischen Interview mit Joe Rogan:

Das hätte ich so nie geglaubt. Ich, der Autofahren furchtbar fand/findet. Zeitverschwendung, anstrengend, langweilig.

Seit ich seit Anfang April 2019 nun ein Model 3 habe, muss ich sagen: Elon Musk hat Recht. Wie unglaublich viel Spaß und Freude, vor allem völlig unerwartet, ich mit dem Auto habe, ist wirklich bemerkenswert. Und dank der vielen, regelmäßigen Software-Updates, hört der Spaß nie auf.

Lust auf Probefahrt im Kreis Göppingen?

Und genau aus diesem Grund versuche ich, dass ich (un-)regelmäßig möglichst viele Menschen mit dem Tesla selbst fahren lasse.

Diese Spritzigkeit, Leichtigkeit und Innovation sucht ihresgleichen, und zwar vergeblich.

Wenn Ihr noch nie Tesla gefahren seid, macht das unbedingt. Und wenn ich derjenige sein darf, der Euch dazu verhilft, freue ich mich sehr, wenn Ihr Euch bei mir meldet, z. B.:

  • Per E-Mail an uwe.keim@gmail.com
  • Per WhatsApp an 0170/3109369

Es „kostet“ Euch nur 1/2 Stunde Zeit und macht wirklich so unglaublich viel Spaß, dass Ihr nie wieder ein anderes Auto danach fahren wollt. Das Model 3 von Tesla ist wirklich atemberaubend gut. Das ist kein Auto, sondern ein Computer, um den herum ein Auto gebaut wurde.

Meldet Euch!

Danke für 1.134 Stimmen zur Gemeinderatswahl Eislingen

Wie geschrieben habe ich mich für den Gemeinderat Eislingen zur Wahl gestellt.

Gewählt wurde ich im Endeffekt leider nicht, trotzdem habe ich insgesamt 1.134 Stimmen bekommen. Darüber bin ich ziemlich stolz.

Für einen Sitz im Gemeinderat hat es mit dieser Stimmenzahl leider nicht gereicht. Es hat mir viel Spaß gemacht, und natürlich werde ich auch weiterhin als Zuschauer die öffentlichen Sitzungen des Gemeinderats besuchen.

Danke!

Meine Kandidatur für den Gemeinderat Eislingen 2019

Seit 2-3 Jahren nehme ich regelmäßig als Zuschauer an Gemeinderatsitzungen in meiner Heimatstadt Eislingen teil.

Das macht immer großen Spaß, ich lerne viel, und sehe, wie engagiert alle Beteiligten (Gemeinderatsmitglieder, Verwaltung, Bürgermeister, usw.) sind.

Ich wurde dann, für mich überraschend, gefragt, ob ich auch kandidieren will. Wollte ich eigentlich nicht, aber da ich so nett umworben wurde, mache ich das jetzt.

Eislingen.wtf ist meine persönliche Bewerbungs-Website, wie immer pragmatisch kurz gehalten.

Falls Ihr aus Eislingen kommt, mich und/oder die Grünen gut findet, dann wählt mich doch bitte Ende Mai bei der Gemeinderatswahl 2019 in Eislingen.

Ich freue mich auf jeden Fall, dass ich so einen Wahlkampf mal erleben darf. Und auch wenn ich nicht gewählt werde, gehe ich weiterhin als Zuschauer zu den öffentlichen Sitzungen.

Internet ab April 2019 EU-weit dauerhaft kaputt

Die Lobbyisten aus Deutschland und Frankreich haben gewonnen. Ab April 2019 ist das Internet EU-weit dauerhaft kaputt.

Diskussionsforen, Blogs, Kommentare, Diskussionen. Alles das wird es ab dann nicht mehr geben, entweder aus Kostengründen und/oder aus Gründen der Rechtssicherheit.

Immerhin hatten wir 20 halbwegs gute Jahre mit dem Internet.

Meine Kinder tun mir Leid, dass sie kein „freies“ Internet mehr erleben werden. China 2.0 sozusagen.

Mordstreifen

Schon gewusst? „Mordstreifen“ ist das belgische Wort des Jahres 2018. Gemeint ist, was in Deutschland verharmlosend „Schutzstreifen“ heißt: eine aufgemalte Radspur auf viel befahrenen Autostraßen, wo nur ein separierter Radweg Schutz böte.

Das schreibt ein Twitter-Nutzer:

Er verweist dabei auf den Artikel „Moordstrookje“ einer belgischen Tageszeitung.

Das beschreibt aus meiner Sicht die Situation auch in Deutschland relativ gut. Fahrrad ist „irgendwie wichtig“, aber niemals wichtiger als Automobilverkehr. Leider.

Während „Mordstreifen“ ggf. ein sehr polemischer Begriff ist, um die nötige Aufmerksamkeit zu erzeugen, empfinde ich im Gegenzug den Begriff „Schutzstreifen“ als zynischen Euphemismus.

Wie geht’s besser?

Hier ist ein PDF-Dokument aus den Niederlanden, wie ordentlicher Fahrradverkehr auf der Straße gestaltet werden sollte.

Hier ist ein Video auf YouTube, wie das Kreuzungsdesign in den Niederlanden gemacht ist.

https://youtu.be/HWGBibgW7vc

Und hier ist der Wikipedia-Artikel „Protected intersetion„, wie in den Niederlanden (und einigen wenigen anderen Städten) Kreisverkehre gebaut werden, um Autofahrer nur minimal zu gängeln und gleichzeitig Fußgänger und Fahrradfahrer besser zu schützen.

Es gibt sogar am Ende das Artikels einen Link auf ein GitHub-Repository mit technischen Dokumenten zum korrekten Design von solchen Kreuzungen.

Und einen Link zu einer eigenen Design-Website zum Thema Protected crossing. Da können sich Städteplaner dann live und direkt Informationen besorgen.

Copenhagenize

Unter Copenhagenize.eu gibt es Ressourcen rund um das Verbessern von Städten für den Fahrrad-Verkehr. Sie haben auch ein Blog und ein Twitter-Konto.

Beispielsweise stammt nachfolgendes Bild aus dem gleichnamigen Buch „Copenhagenize: The Definitive Guide to Global Bicycle Urbanism„.

Greenpeace-Expertise als PDF

Es gibt von Greenpeace dieses PDF mit tollen Beispielen und Analysen.

Daraus ist auch dieses Bild gemacht worden. Sehr interessant:

Zukunft

Ich wünsche mir sehr, dass wir in Deutschland im allgemeinen und meinen Heimatstädten Göppingen und Eislingen im konkreten hier wirklich mal etwas bewegen, zum Schutz und Erhöhung der Lebensqualität von allen.

Und zwar klotzen, nicht nur kleckern.

Zum Abschluss noch ein schönes Zitat aus dem Spiegel:

(Auf das Thema bin ich über den Freakshow-Podcast FS230 (ab Minute 18:56) aufmerksam geworden)

Weitere Ressourcen

Landesagentur

Die Landesagentur für neue Mobilitätslösungen und Automotive Baden-Württemberg hat vor kurzem eine Strukturstudie zu einem ähnlichen Thema heraus gebracht:

Aufgemalte Radstreifen sorgen für weniger Abstand

Dieser Artikel hier dokumentiert, dass die mittels Farbe auf die Fahrbahn gepinselte „Radinfrastruktur“ dafür sorgt, dass man 40 cm dichter überholt wird:

Tesla Model 3 Göppingen

Am 21. Dezember 2018 hat Tesla den Bestell-Konfigurator für Vorbesteller, die seinerzeit eine Reservierung getätigt haben, geöffnet.

Und ich habe mir gleich am selben Tag ein Model 3 bestellt. In weiß mit Autopilot und die Long-Range-Version mit angegebenen 500+ km Reichweite.

Da ich ganz heiß darauf bin, mich mit Gleichgesinnten auszutauschen, die Frage hier, ob Ihr Euch auch ein Model 3 bestellt habt?

Falls ja, lasst doch hier oder drüben im Elektromobilität-Forum eine kurze Nachricht da, ich freue mich sehr.

Seit 4. Januar 2019 können auch alle ohne Reservierung bestellen.