Fehlermeldung „Sie versuchen eine Funktion auszufähren, die Makrounterstätzung erfordert…“ bei der Microsoft Office Word 2003-Automation

Große Dateien senden – Homepage erstellen – Sharepoint Stuttgart – Test Management Software

Beschreibung

Beim Automatisieren von Microsoft Office Word 2003 aus einer C#-Anwendung trat folgende Fehlermeldung auf:

„Sie versuchen eine Funktion auszuführen, die Makrounterstützung erfordert. Bei der Installation dieses Programms haben Sie (oder Ihr Administrator) entschieden, die Unterstützung für Makros oder Steuerelemente nicht zu installieren“ (deutsch)

„De functie die u probeert uit te voeren, bevat macro’s of inhoud waarvoor macro-ondersteuning vereist is. Bij het installeren van deze software hebt u (of de beheerder) ervoor gekozen geen ondersteuning voor macro’s of besturingselementen te installeren“ (niederländisch)

Dies trat beim Öffnen eines Word-Dokuments via Automation auf. Das Word-Dokument selbst wurde korrekt angezeigt, ganz am Ende bekam ich dann eine System.Reflection.TargetInvocationException mit der Meldung „Exception has been thrown by the target of an invocation.“ und der InnerException mit oben genannter „Sie versuchen eine Funktion auszuführen…“-Meldung.

Wichtiger Hinweis: Bei Exceptions immer auch die InnerException-Eigenschaft anschauen (rekursiv), weil die oft die eigentlichen, aussagekräftigen Fehlermeldungen enthalten.

Ursache

Unbekannt. Vermutlich (!) fehlt eine Einstellung/Komponente die durch das Setup nachinstalliert werden muß bzw. gesetzt werden muß.

Lösung

Allgemeine Vorschläge

Es gibt bei Google verschiedene Vorschläge, die ich hier zunächst kurz zitieren möchte.

Benutzer „peppi“ schrieb:

„ist die Sicherheitsstufe für die Makros auf niedrig gesetzt (im Menü Extras zu finden)?“

„Die Speicherung von Normal.dot kann auch angefragt werden, wenn Du an den Formatvorlagen mit dem Zusatz Zur Dokumentvorlage hinzufügen etwas geändert hast.“

„Hast Du vor Erscheinen der Fehlermeldung einen (neuen) Virenscanner oder ein Update installiert? Wenn ja, deaktiviere ihn mal und prüfe, ob dann diese Fehlermeldung immer noch kommt.“

„Ist irgendeine Dokumentvorlage im Startup-Ordner von Word hinzugekommen (findest Du im Installationspfad von Office XP oder in den Anwenderdaten).“

„Evtl. ist auch die Normal.dot kaputt (kann hin und wieder vorkommen). Teste es aus, indem Du sie einfach umbenennst (normal_dot.alt). Word erstellt beim Starten eine neue.“

Außerdem könnte auch noch der Data-Eintrag in der Registry defekt sein. Lösche hierzu folgendein Eintrag in der Registry (die Du aber vorher sichern solltest):
Arbeitsplatz\HKEY_CURRENT_USER\Software\ Microsoft\Office\n.n\Word\Data“ wobei n.n für die von Dir verwendete Wordversion steht.

Benutzer „a_c_klatt“ schrieb:

Vielen Dank für die Antwort; ich habe alle Punkte ausprobiert, aber ohne Erfolg.

Nun ist das Problem aber trotzdem gelöst. Diese Woche hatte ich Software für meinen Bluetooth-USB-Adapter installiert. Nach der Deinstallation (beim Deinstallieren wurde explizit gebeten, die Normal.dot zu schließen) ist das Problem verschwunden.

Inwiefern Bluetooth Software mit Office zusammenhängt, ist mir völlig schleierhaft. Wenn jemand eine Idee hat, wäre ich sehr daran interessiert.

Benutzer „Gast“ schrieb:

Hatte das selbe Problem. Bei mir hat folgende Lösung geklappt:

Office InstallationsCD einlegen,
System/Software dann MS Office „ändern“ und
bei „gemeinsam genutzte office features“ untersten Punkt „visual basic für applikationen“ „alles vom Arbeitsplatz starten“ wählen (und dann Installation ausführen lassen…)

Dann sind die lästigen und unverständlichen Meldungen weg – bei mir zumindest.

Was bei mir/meinen Kunden geholfen hat

Ich habe folgende Punkte nachträglich mit dem Microsoft Office 2003 Setup noch installiert:

  1. „Gemeinsam genutzte Office-Features“ > „Visual Basic für Applikationen“ > „Alles vom Arbeitsplatz starten“
  2. „Gemeinsam genutzte Office-Features“ > „Digitales Zertifikat für VBA-Projekte“ > „Alles vom Arbeitsplatz starten“

Danach funktionierte die Microsoft Office Word 2003-Automation.

25 Gedanken zu „Fehlermeldung „Sie versuchen eine Funktion auszufähren, die Makrounterstätzung erfordert…“ bei der Microsoft Office Word 2003-Automation

  1. Hinweis Thema Bluetooth sagt:

    Bei mir war es das gleiche wie bei „a_c_klatt“ nur habe ich nicht die Bluetooth Software deinstalliert sondern einfach nur das Word-Addin „Send to Bluetooth“ ausgeschalten. Danach war Schluss mit den nervigen Meldungen.

    Danke fuer die „Denkrichtung“ 🙂

  2. Stest sagt:

    Hatte die gleiche „Fehlermeldung“ bei Word im Paket „Office Home and Student 2007“ und Vista. Suche schon seit längerem nach einer Lösung für diese lästigen Meldungen. Hiermit hats dann endlich geklappt. Vielen Dank dafür. Die programminternen Zusammenhänge, die zu dieser Meldung geführt haben, sind mir jedoch immernoch unklar.

  3. Marc sagt:

    Auch von mir einen großen Dank. Bin über Google-Suche auf dieser Seite gelandet und es war tatsächlich die Lösung. 🙂

    Funktionierte bei mir für Office 2007:

    1. „Gemeinsam genutzte Office-Features“ > „Visual Basic für Applikationen“ > „Alles vom Arbeitsplatz starten“
    2. „Gemeinsam genutzte Office-Features“ > „Digitales Zertifikat für VBA-Projekte“ > „Alles vom Arbeitsplatz starten“

  4. Arjuna sagt:

    Riesen Dank!

    Hatte das gleiche Problem mit Word2007, habe Stundenlang gesucht und wurde endlich hier pfündig!

    Bei mir hat geholfen:

    Installieren von dem Officebestandteil: „Gemeinsam genutzte Office-Features“ > „Visual Basic für Applikationen“ > „Alles vom Arbeitsplatz starten“

  5. Vielen vielen Dank, die “Gemeinsam genutzte Office-Features” > “Visual Basic für Applikationen” und “Digitales Zertifikat für VBA-Projekte” haben auch mir geholfen. Verwende Office 2007, Problem trat nur bei Vorlagen mit Makros auf.

  6. Huber Josef sagt:

    Bei mir hat das: “Gemeinsam genutzte Office-Features” > “Visual Basic für Applikationen” und “Digitales Zertifikat für VBA-Projekte”
    auch geholfen 😀

    vielen dank

  7. Rupert sagt:

    Na gut, eigentlich hast Du ja schon genug Lob und Dank kassiert 😉
    Aber da Du uns nun mal wirklich sehr geholfen hast, diesen nervigen Dialog loszuwerden, will ich mal nicht so sein, und mich auch nochmal aufs allerherzeligste bedanken. Lob und Preis sei Dir gewiss! 🙂

    PS: Jetzt wo ich mich so bemüht habe mit dem vielen Lob hoffe ich nur, daß Du das auch noch liest. Schließlich ist Dein Eintrag ja schon 5 Jahre alt…

  8. Knox sagt:

    “Gemeinsam genutzte Office-Features” > “Visual Basic für Applikationen” > “Alles vom Arbeitsplatz starten”

    HAT GEHOLFEN! DANKE!

  9. Cyber sagt:

    Nach dem ich die Features OCR-Erkennung für Deutsch und Englisch (unter Korrekturhilfen) wieder deinstalliert habe, ist das Problem verschwunden! 🙂

  10. Seebold sagt:

    Und noch Jahre später hilft die Info:
    Die Meldung unter Office 2010 verschwand nach dem Nachinstallieren von “visual basic für applikationen”.

    Danke und Grüße

  11. pitimas sagt:

    …………..super Klasse, hat auch bei mir nach dem Nachinstallieren von “visual basic für applikationen”. mit Office XP geklappt. Vielen Dank

    Grüße vom pitimas

  12. Bei mir, und einem Office 2019 hat es geholfen, die Installation über den Punkt „Ändern“ in „Apps“ (formerly known as „Programme und Funktionen“) zu reparieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.