„Gut gemeint und gut gemacht sind zwei unüberbrückbare Gegensätze“

Diesen höchst zutreffenden Satz habe ich mal, vermutlich Anfang der 90er-Jahre, in einem Buch von Harald Schmidt gelesen:

„Gut gemeint und gut gemacht sind zwei unüberbrückbare Gegensätze“
— Harald Schmidt

Vermutlich war es in seinem Buch „Tränen im Aquarium“ von 1993.

Und immer noch hat der Spruch höchste Bedeutung und Wahrheit.

Variationen

Abwandlungen von dem Spruch sind z.B.:

  • Gut gemeint und gut gemacht sind zwei paar Stiefel.
  • Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht.
  • usw.

Bitte weitere Variationen unten in den Kommentaren ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.