Anekdotischer Rassismus

Anekdotischer Rassismus

Gestern habe ich glaube ich einen neuen Begriff erfunden: den Anekdotischen Rassismus.

Und das kam so:

Ich habe wieder mal einen sehr ausgewogenen Artikel über Kriegsflüchtlinge auf Facebook gelesen.

Und wieder stehen Millionen von Hass-Kommentaren in der Form “Ich habe nichts gegen Ausländer, aber die sind alle kriminell, weil ich folgenden Einzelfall erlebt habe…” unter dem Posting.

Und deshalb nenne ich das anekdotisch.

Wie ja schon Politiklehrer Thomas im Wrint-Podcast gesagt hat, ist Fremdenhass nur das Ventil für die Bevölkerung, die jahrelang durch Neoliberalismus, Austerität, Harz 4 und anderen Gängelungen große Angst vor noch mehr sozialen Kürzungen und Abstieg hat.

Und trotzdem finde ich das alles so widerlich. Ich schäme mich sehr für solches Verhalten.

MAN WIRD SICH DOCH WOHL NOCH SCHÄMEN DÜRFEN, EIN DEUTSCHER ZU SEIN!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *