Neue Version von Cloudfogger – Jetzt einfacher denn je Dropbox verschlässeln

TrueCrypt war gestern – der moderne, smarte und sichere Weg, Dateien in Dropbox, Google Drive oder SkyDrive zu verschlüsseln heißt Cloudfogger!

Die gerade erschienene Version 1.2 hängt sich stabil und unauffällig als neuen Ordner in Eure Dropbox-Ordnerstruktur (und halt, wie gesagt, SkyDrive oder Google Drive) ein und verschlüsselt/entschlüsselt unmittelbar Eure Dateien.

Wenn Ihr bisher große, monolitische TrueCrypt-Container per Dropbox synchronisieren musstet, so könnt Ihr mit Cloudfogger elegant einzelne Dateien verschlüsseln. Die Programmoberfläche ist modern, unauffällig und hält sich wann immer möglich dezent im Hintergrund und ist wirklich leicht zu bedienen. TrueCrypt ist für mich immer irgendwie kompliziert und umständlich zu bedienen gewesen. Nicht so Cloudfogger.

Die Aussage “Sicherheit muss aufwändig sein”, die ich mir immer eingeredet habe um mich zum Nutzen von TrueCrypt zu bewegen ist definitiv so nicht mehr richtig; Cloudfogger belehrt mich eines Besseren! Die Verschlüsselung ist Industriestandard und up-to-date.

Und das bewährte Microsoft-Office-Outlook-Plug-in ist natürlich weiterhin vorhanden und tut elegant seinen Dienst.

Also unbedingte Nutzungsempfehlung – sofort Cloudfogger downloaden 🙂

Verschlässeltes Online-Backup

Kurzer Hinweis an mich selbst: CrashPlan ist ein Online-Backup-Dienst, der die Daten bereits lokal verschlüsselt und erst danach überträgt.

Ob der Client in der Praxis funktioniert, habe ich noch nicht ausprobiert, die Preise (3 USD pro Monat für unbegrenzten Speicherplatz, also 36 USD im Jahr) finde ich ziemlich günstig.