Wichtige Dokumente schätzen

Auch im Zeitalter des Computers und vielen Möglichkeiten, seine Dokumente sicher aufzubewahren, finden sich in jedem Büro oder Haushalt wichtige Unterlagen in Papierform. Verträge, Geburtsurkunden, Mitarbeiterunterlagen, alte Familienschriftstücke und vieles mehr müssen vor Wasser, Lichteinfluss und manchmal auch schmutzigen Fingern sicher gesichert werden. Eine gute Möglichkeit, alle wichtigen Dokumente zu schützen ist die Behandlung mit einem Laminiergerät.

Einsatzbereiche für Laminiergeräte
Mit den Geräten können alle Dokumente unabhängig von ihrer Größe oder dem Material behandelt werden, ganz besonders empfiehlt sich der Schutz bei folgenden Unterlagen:
Verträge aller Art, Mietverträge, Arbeitsverträge
Geburtsurkunden, Heiratsurkunden, Sterbeurkunden
Testamente
Familiendokumente
Alte Kochrezepte
Fotos
Arbeitsanleitungen in Feuchträumen oder Heizkellern
und viele weitere Einsatzgebiete

Einfacher Schutz mit großer Wirkung
Bei dem Verfahren, Unterlagen mit einem Gerät zu laminieren, wird eine Klebefolie auf das Papier gebracht. In das Laminiergerät werden die Folien eingelegt und das Dokument durch das Gerät gezogen. Dabei verbindet sich die Klebefolie auf beiden Seiten fest mit dem Papier. Nach einer kurzen Trocknungszeit ist das Dokument sicher vor allen Umwelteinflüssen geschützt. Weder Wasser oder Licht noch Fingerabdrücke können das Papier noch beschädigen. Die Folie ist wasserdicht und kann bei Verschmutzungen feucht abgewischt werden, ohne dass das Papier darunter leidet.

Heiß- oder Kaltlamination
Laminiergeräte gibt es in verschiedenen Versionen. Vom kleinen Taschengerät für den Hausgebrauch bis zum großen Heißlaminiergerät für Büros bietet der Handel viele verschiedene Modelle an. Heißlaminiergeräte erhitzen die Walzen, über die das Papier geführt wird, und sorgen auf diese Weise für die Verbindung mit der Klebefolie. Kaltlaminiergeräte eignen sich vor allem für sehr empfindliche Dokumente, die keine Wärme vertragen. Einige Hersteller vertreiben Laminierfolien, die an drei Seiten geschlossen sind und in die das Dokument eingeschoben werden kann. Es muss dann nur noch die vierte Seite durch Klebung verschlossen werden.

Lichtecht und Schutz vor Beschädigung
Dokumente, die mit einer Laminationsschicht geschützt werden, sind nicht nur vor Wasser und Verschmutzung geschützt. Sie lassen sich auch nicht zerreißen oder zerknittern. Die Schrift bleibt erhalten und für lange Zeit gut lesbar, da sie nicht durch Lichteinfluss ausbleichen kann. Farbige Dokumente wie beispielsweise Fotos wirken besonders farbkräftig, durch die Folie verstärken sich die farblichen Effekte oft noch.

Dokumentenecht und fälschungssicher
Ein weiterer ganz großer Vorteil laminierter Unterlagen liegt darin, dass die Dokumente dokumentenecht und nahezu fälschungssicher sind. Etwas vom Text zu streichen oder hinzuzufügen ist nur mit sehr großem Aufwand möglich. Die Spuren lassen sich dabei kaum verbergen. Gerade bei wichtigen Verträgen bietet die Bearbeitung mit einem Laminiergerät zusätzliche Sicherheit.

Ankommende Suchanfragen:

  • alte dokumente schätzen lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.