Suchmaschinenoptimierung für Hobbyblogger

SEO für Hobbyblogger, was soll das nun? Auch Hobbyblogger wollen bei Google und Co gefunden werden. Da Sie aber meist kein Geld für große SEO Kampagnen haben und auch kein Geld mit Ihren Blogs verdienen sind sie auf Selbsthilfe angewiesen. Wir bringen hier ein paar Tipps was Sie ohne zu großen zeitlichen Aufwand und ohne Fachwissen für Ihren Blog, bzw. Ihre Blogeinträge tun können.

Wichtig ist dass Sie Artikel posten die natürlich wirken. zB.: Alles in GROSSSCHREIBUNG wirkt nicht natürlich. Ein Mischmasch von Sprachen auch nicht. Das Stichwort unter dem Sie ranken wollen in jedem Satz zu verwenden läßt den Text fast unleserlich werden.
Verwenden Sie Ihr gewähltes Stichwort am Besten im Titel. Veröffentlichen Sie keine Fließtexte ohne Formatierung. Verwenden Sie Ihr Stichwort und Stichwortvariationen mehrmals im Text.
Verwenden Sie standartisierte Überschriften H1, H2 und H3, bold, italic. Übertreiben Sie es nicht. Achten Sie auf korrekte Grammatik und Rechtschreibung.
Veröffentlichen Sie lieber regelmäßig Artikel, als 20 auf ein Mal und dann 5 Wochen keinen Artikel.
Verlinken Sie die Artikel ihres Blogs intern. So findet der Leser ein Stichwort das zu einem anderen Artikel Ihres Blogs führt und wird animiert dort weiter zu lesen und so länger auf Ihrem Website zu bleiben. Haben Sie ausgehende Links, dann versichern Sie sich, dass sie nicht zu Seiten mit Malware, Spamseiten und zu Seiten mit schlechter Qualität führen. Google bemerkt das und das färbt schnell negativ auf Ihren Blog ab. Fügen Sie auch immer wieder Links zu „trusted sites“ wie Wikipedia und Co ein.

Auch Suchmaschinenoptimierung mit Backlinks ist ein Thema für Hobbyblogger. Verlinken Sie Ihre Seiten auch von Social Media Seiten wie Facebook, Mr. Wong, Digg, etc. Sollten Sie die Möglichkeit dazu haben bemühen Sie sich den einen oder anderen Link von einer starken Seite zu bekommen, oder von .edu Domains. Das wirkt sich sehr positiv auf Ihr Ranking aus.
Die Möglichkeiten sind fast unendlich, aber wir sprechen hier über Hobbyblogger. Beachten Sie die hier aufgelisteten Tipps, dann sollte Ihnen das schon etwas weiter helfen, Sie aber kaum extra Zeit beim Schreiben der Artikel kosten.

Suchmaschinenoptimierung für Hobbyblogger ist gar nicht so schwer.

2 Gedanken zu „Suchmaschinenoptimierung für Hobbyblogger

  1. Rosenzuechter sagt:

    Und noch ein heisser Tip: Lasst keine Blogpraktikanten an euer heiliges Blog, es wird sonst innerhalb kürzester Zeit massiv an Lesern verlieren!! Vielleicht ist das der wichtigste Tip liebe Praktikantin – hast Du bestimmt nicht absichtlich vergessen!

  2. Mike sagt:

    Da muss ich Rosenzuechter zustimmen. Nix gegen den blogpraktikant, aber in Uwes Blog sollte auch nur Uwe drin sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.