Fastenwandern – so gelingt euch das Abnehmen

Fastenwandern in der schönen Natur – alleine oder lieber in der Gruppe?

Mit dem Fastenwandern verbinden wir das Heilfasten zusammen mit dem Wandern an der frischen Luft. Durch die körperliche Betätigung in der freien Natur wird der Effekt des Abnehmens merklich verstärkt und bringt gute Laune mit sich. Von der Gesellschaft gerne als Selbstquälerei abgetan, erzählen geübte und erfahrene Fastenwanderer genau das Gegenteil – es ist ein Zurückfinden zu sich selbst, macht klare Gedanken und der Körper wird angesammelte Schlacken los. Sogenannten Erstfastern wird unbedingt die Gruppe empfohlen, damit Hilfe da ist, wenn es, wider Erwarten, zu Zwischenfällen kommt. Das können beispielsweise anfängliche Kreislaufprobleme sein, oder Magenbeschwerden. In der Gruppe befindet sich immer ein Profi, der Anleitungen gibt und bestens mit der Thematik vertraut ist ebenso berichten erfahrene Fastenwanderer gerne von ihren Anfängen und können Fragen beantworten.

Was gilt es beim Fastenwandern zu beachten und welche Arten des Abnehmens gibt es hier?

Einige Grundregeln sollten beim Fastenwandern beachtet werden:

  • Wichtig ist, dass keine gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen und der Hausarzt hier grünes Licht gibt – Kranke sollten nur unter ärztlicher Aufsicht fasten!
  • gute Wanderschuhe sind wichtig und möglichst Strümpfe aus Baumwolle tragen
  • ein paar Tage bevor es losgeht wenn möglich, schon mal einen Obsttag einlegen, viel Gemüse essen und Wasser trinken, damit die Nieren gut durchspült werden und der Darm sich entleeren kann
  • Abstand nehmen vom beruflichen Terminkalender, raus aus dem Alltagstrott und weg von negativem Stress
  • möglichst kein Nikotin und Alkohol während dieser Zeit, auch keine Abführmittel oder Entwässerungstabletten zu sich nehmen

Weiterführende Informationen hierzu finden sich hier.

Es gibt, neben dem angebotenen einwöchigen Fastenwandern, unterschiedliche Arten des Fastens, wie:

  • das sogenannte Tagesfasten, einmal pro Woche, eignet sich gut für Erstfaster, die hier gut beobachten können, wie es ihnen ergeht, feste Nahrung mal für einen Tag wegzulassen, oder es passt einfach mal, so einen Tag einzulegen – nicht erwiesen, aber gerne genutzt soll sich hier der Vollmond gut für den Start eignen, denn, danach geht es in die Abnehmphase und es heißt, das der Körper dann leichter abgibt. So eignet sich das Tagesfasten ganz gut zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge
  • gefolgt vom Wochenendfasten, einmal im Monat, das dem Tagesfasten ähnlich ist, hier kann man sich zwei Tage länger auf das Fasten einlassen
  • dann gibt es das traditionelle 10-Tage-Fasten und das Langzeitfasten von zwei bis zu vier Wochen

Wo finde ich die schönsten Gegenden und passende Angebote zum Fastenwandern?

In ganz Europa wird das Fastenwandern angeboten. Es werden die Tageskilometer, die es zu erreichen gilt, angegeben, die Unterbringung, die gerne mit Saunanutzung angeboten wird, Geländeschwierigkeiten werden besprochen sowie die Fastenverpflegung und eventuelle Beiprogramme, wie beispielsweise Fahrrad fahren und Entspannungsübungen.
Wer mag begibt sich nach Mecklenburg und wandert an der wunderschönen Müritz, oder es geht in den Spreewald, das zu den schönsten Naturschutzgebieten Europas zählt, die Insel Rügen an der Ostsee gelegen lädt zum Fastenwandern ein und im Harz, in der Schweiz und in Thüringen erwarten erfahrene und kompetente Gruppenführer darauf, Euch beim Fastenwandern begleiten zu dürfen.
Das Ausland steht uns in dem Thema nicht nach, wer mag lässt sein Fastenwandern in Tunesien organisieren, wo es durch reich bewachsene Berglandschaften bei Ain Draham geht. Verbunden damit, kann eine Kulturreise daraus werden.

Wo auch immer Ihr sich zum Fastenwandern einfinden, sich ganzheitlich etwas Gutes zu tun möchten, eines bleibt: Die Stimmungen beim Gruppen-Fastenwandern sind einfach bombig.

Ankommende Suchanfragen:

  • fasten mit magerquark
  • fastenwandern alleinw
  • magerquark fasten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.